Anlagen Software Hardware

Kommunikation mit dem 6RA70

Kommunikation mit einem Stromrichter 6RA70 über Profibus

In der Anlagentechnik sind zahlreiche verschiedene Antriebssysteme zum Vergrößern bitte anklicken im Einsatz. Einer der Bereiche der Antriebstechnik beschäftigt sich mit Gleichstromantrieben, die von Stromrichtern angesteuert werden. Die Siemens AG hat für diesen Bereich einen voll digitalen Stromrichter entwickelt: den 6RA70, auch bekannt unter der Bezeichnung SIMOREG DC Master.

Früher wurden die Stromrichter überwiegend mit Bit-Signalen und Analogwerten angesteuert. Diese Signale umfassten z.B. Freigabesignale, Tippsignale und Soll-Werte wie Drehzahl oder Drehmoment. Dabei wurde die Ansteuerung der digitalen Signale in den meisten Fällen von der SPS ausgeführt, die später auch viele Reglerbaugruppen ablöste, die bis dahin die Soll-Werte für die Stromrichter ausgaben. Seit der Einführung des Profibus werden immer mehr Vorgänge über den Bus gesteuert.

zum Vergrößern bitte anklicken Auch der Stromrichter SIMOREC DC Master kann mit einer Profibus-Baugruppe ausgerüstet werden. Dabei werden die Freigaben (Impulssperre, Freigabe Hochlaufgeber, E-Stopp) über Sicherheitsbaugruppen umgesetzt. Die Signale und Daten werden über den Profibus zwischen Stromrichter und SPS hin- und hergesendet. Viele der vom Stromrichter übermittelten Daten wurden früher mit der Analogtechnik nicht umgesetzt. Für die Steuerung des 6RA70 über die SPS hat Gersch SPS-Technik nun einen SPS-Baustein für die SIMATIC S/-300/400 Serie entwickelt.

Dabei werden die allgemeinen Daten, wie Freigaben, Zustand des Stromrichtesr etc., im SPS-Programm bearbeitet. Das Programm bereitet die Soll-Werte für den Stromrichter auf: So wird z.B. die Soll-Drehzahl eines Gleichstrommotors in U/min vorgegeben, die der SPS-Baustein für den 6RA70 dann in eine Prozentzahl umrechnet. Durch dieses SPS-Programm werden außerdem die aus dem Stromrichter ausgelesenen Daten (z.B. Ist-Drehzahl, Anker-/Feldstrom, Anker-/Feldspannung) zur Visualisierung des Anlagenzustands oder für Wartungsarbeiten/Reparaturen aufbereitet.