Anlagen Software Hardware

Erweiterung Rohrprüfanlage

Erweiterung Rohrprüfanlage

 

Die Aufgabe:

An einer bestehenden Rohrprüfanlage, an der bereits die Materialdicke sowie Materialfehler geprüft werden, sollte zur weiteren Qualitätskontrolle die Rundheit geprüft werden. Hierzu wurde vom Kunden ein entsprechendes Messgerät in die Anlage integriert. Die Firma Gersch SPS-Technik  sollte die Signale von den vorhandenen und neuen Messgeräten, sowie Drehgeber und Sensoren mit einer S7 SPS-Steuerung auswerten, die das IO/NIO Ergebnis an die Sortieranlage weiter gibt. 

Unsere Lösung:

Folgende Schwerpukte sollte das SPS-Programm auf die folgenden anlagenspezifischen Gegebenheiten erfüllen:

 

Besonderheiten:

Für den Funktionstest und das Einstellen der Anlage, sind die wichtigsten Prozesswerte in Datenbausteinen hinterlegt, um diese mit Analysetools (z.B. AutoSpy) zu kontrollieren, sowie weitere Optimierungen durchzuführen. Jedes in der Anlage befindliches Rohr hat einen eigenen Datensatz mit den aktuellen Signalen/Werten, damit eine eindeutige Zuordnung gewährleistet ist.

Wir danken der  Firma  Wiederholt GmbH   für die Erlaubnis, die Erweiterung der Rohrprüfanlage als Referenzprojekt verwenden zu dürfen.