Anlagen Software Hardware

Programmierung SPS & VISU der Roboteranlage

Programmierung SPS & VISU der Roboteranlage

 

Für die weitere Automatisierung hat die  Firma POLYTEC INTEX GmbH & Co. KG  eine Roboterzelle konstruiert, in der zwei Roboter die Verarbeitung der Materialen durchführen sollten. Für die SPS-Programmierung und Visualisierung wurde die Firma Gersch SPS-Technik beauftragt. In Abstimmung mit den Technikern des Kunden, wurde die Schnittstelle zwischen Roboter und SPS-Steuerung abgestimmt. Es wurde eine einfach Bedienung während des Produktionsablaufs mit  umfangreichen Statusmeldungen, und flexiblen, umfassenden Einstellung der Anlage für das Servicepersonal realisiert.

Die SPS-Steuerung sollte das zentrale System der Roboterzelle sein, die die Analogwerte/Sensor auswertet und die Aktoren und den Roboter ansteuert.

Handbetrieb

Als Standardfunktionalität konnten sämtliche Pneumatikventile im Handbetrieb über das OP77 angesteuert und deren DI/DO-Signale und die Position der Kolbenstange angezeigt werden. Jede Bewegung wurde zweck Erkennung defekter Signalgeber, einzeln überwacht. Für jede Kolbenposition wird im SPS-Programm für die weitere Auswertung in mm ein Analogwert umgewandelt. Im Servicebetrieb können alle Analogsensoren eingestellt werden.

 

Automatikablauf-/Prozesseinstellung

Für den Automatikablauf werden für jeden Prozessschritt mehrere Daten benötigt, die in der SPS hinterlegt sind. Die Flexibilität erlaubt es, dass der Servicetechniker sämtliche Einstellungen über das OP ändern, sowie defekte Baugruppen abwählen kann. So ist es möglich, einen Roboter abzuwählen, damit der zweite Roboter die komplette Bearbeitung übernimmt, um die Produktion aufrecht zu halten. Weitere, alternative Notmaßnahmen sind in der Anlage umgesetzt worden, inklusive Testfunktion, zum Ausführen der einzelnen Prozesse.

Automatikbetrieb

Die Automatikfunktion wurde speziell auf die Anforderung der einfachen Bedienung ausgelegt, sowie den schnellen Prozessablauf. Nach der Anwahl des Automatikbetriebs brauchte der Bediener nur die Materialien einzulegen und die Starttaste zu drücken. Durch eine Signalsäule und der Klartextanzeige im OP (inklusive der aktuellen Schrittausführung), wird der Bediener über den Prozessveraluf informiert.

Nach ausgiebigen Funktionstests und Optimierungen in Zusammenarbeit mit den Kundentechnikern, wurde die Roboterzelle für die Produktion freigeben, die auch störungsfrei anlief. Mit diesem Projekt konnten wir den Kunden von unseren fachlichen Qualitäten, praktischen Lösungen, sowie Analysemöglichkeiten die verwenden überzeugen.

Wir danken der  Firma POLYTEC INTECX GmbH & Co. KG   für die Erlaubnis, die Programmierung der SPS & Visualisierung der Roboteranlage als Referenzprojekt verwenden zu dürfen.